News

 

mGuard Security Router für die Prozess- und Verfahrenstechnik

Berlin, 15. Juni 2015 - In der Prozess- und Verfahrenstechnik wird das Thema Security immer wichtiger. Mit dem neuen mGuard-Security-Router tragen Innominate und Phoenix Contact diesem Trend Rechnung. Der Security-Router erfüllt sowohl die hohen Hardware-Anforderungen der Prozessindustrie als auch die hohen IT-Anforderungen für Security-Produkte. Hardwareseitig sind unter anderem der erweiterte Temperatur­bereich von -40 bis +70 °C zu nennen, die IECEx- und ATEX-Zulassungen für den Ex-Bereich sowie die Schadgasprüfung nach ISA-S71.04-1985 G3 Harsh Group A.

 

 

Auf Seiten der Software wurden neben den bekannten mGuard-Security-Funktionen mit dem OPC-Inspector zusätzliche Security-Bausteine für das in der Industrie weitverbreitete Protokoll OPC Classic integriert. Dazu zählen die Funktionen DPI (Deep Package Inspection) und NAT (Network Address Translation). DPI ermöglicht eine hochwertige OPC Classic Firewall innerhalb der Produktionsstätte, während NAT die Möglichkeit bietet, Anlagen mit gleichen IP-Adressen in ein übergeordnetes Produktionsnetzwerk schnell, einfach und ohne Adresskonflikte zu integrieren. Der FL MGUARD RS4000 TX/TX-P ist bei unserer Mutterfirma Phoenix Contact unter Artikel-Nr. 2702259 bestellbar.

 

zurück zu Presse & News

Kontakt aufnehmen

Pressekontakte