mGuard Secure VPN Client - Aktivierung

 

Der mGuard Secure VPN Client muss via Internet aktiviert werden. Erst nach erfolgreicher Aktivierung ist die Software lizenziert. Dies ist erforderlich bei Neuinstallation oder wesentlichen Hardware-Änderungen des benutzten Endgeräts.

Die Lizenzbestimmungen gestatten eine Softwarenutzung auf einem einzelnen Endgerät. Die Software ist diesem Endgerät fest zugeordnet und mit einem Kopierschutz (Softwareaktivierung) versehen. In Ausnahmefällen (Hardware-Defekt, mehrfacher Hardware-Wechsel) kann die Lizenz unter gewissen Voraussetzungen auf Antrag de-/reaktiviert werden.

Die Lizenz-Freischaltung erfolgt offline. Im Fall eines Software Updates erhalten Sie einen neuen Lizenzschlüssel.


Offline Aktivierung mGuard Secure VPN Client

Inhalt der Aktivierungsdatei:
Dateiname:



Aktivierung

Im mGuard Secure Client Monitormenü “Hilfe” wird unter dem Menüpunkt “Lizenzinfo und Aktivierung” die eingesetzte installierte Software-Version und gegebenenfalls die lizenzierte Software-Version mit Seriennummer angezeigt.

Die Client-Software wird zunächst immer als Testversion installiert, sofern noch keine Client-Software installiert wurde oder aber mit einer bereits installierten älteren Version noch keine Software- Aktivierung stattgefunden hat. Dies gilt auch für den Fall, wenn die ältere Version bereits lizenziert wurde – dann nämlich wird diese Version auf den Status einer Testversion zurückgesetzt, und die Lizenzdaten müssen innerhalb von 30 Tagen nochmals über den Aktivierungs-Dialog eingegeben werden.

Die verbliebene Zeitdauer bis zur Software-Aktivierung, d. h. die Gültigkeitsdauer der Testversion, wird in der Hinweisleiste des Monitors neben dem Aktivierungs-Button angezeigt.

Um eine zeitlich unbegrenzt gültige Vollversion nutzen zu können, muss die Software mit dem erhaltenen Lizenzschlüssel und der Seriennummer im Aktivierungs-Dialog freigeschaltet werden. Mit der Aktivierung akzeptieren Sie die Lizenzbedingungen, die Sie nach einem Klick auf den entsprechenden Button einsehen können.

Der Aktivierungs-Dialog kann sowohl über den Aktivierungs-Button in der Hinweisleiste des Monitors als auch über das Monitormenü “Hilfe / Lizenzinfo und Aktivierung” geöffnet werden. Im folgenden können die Lizenzdaten wahlweise online oder offline über einen Assistenten eingegeben werden.

In der Offline-Variante muss eine Datei, die nach Eingabe von Lizenzschlüssel und Seriennummer erzeugt wird, an den Aktivierungs-Server geschickt werden und der daraufhin auf der Webseite angezeigte Aktivierungsschlüssel notiert werden. Dieser Aktivierungsschlüssel kann zu einem späteren Zeitpunkt im Lizenzierungsfenster des Monitormenüs eingegeben werden.

In der Online-Variante werden die Lizenzierungsdaten über einen Assistenten unmittelbar nach Eingabe an den Aktivierungs-Server weitergegeben und die Software damit unverzüglich freigeschaltet.

Gültigkeitsdauer der Testversion

Die Gültigkeitsdauer der Testversion beträgt 30 Tage. Ohne Software-Aktivierung bzw. Lizenzierung ist nach dieser Zeitspanne kein Verbindungsaufbau mehr möglich.

Ab dem Zeitpunkt der Installation wird bei jedem Start der Software die Gültigkeitsdauer im Popup- Fenster angezeigt. Darüber hinaus wird in einer Fußzeile des Monitors eingeblendet wie lange die Testversion noch verwendet werden kann und in einer Message-Box, ab der verbliebenen Zeitspanne der Gültigkeit von 10 Tagen, nachdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass die Software noch nicht lizenziert ist. Diese Message-Box erscheint einmalig pro Tag.

Ist die Testphase abgelaufen, können mit der VPN Client Software nur noch Verbindungen zu Zielsystemen aufgebaut werden, die der Software-Aktivierung/-Lizenzierung dienen. So kann eines der Profile des Clients dazu verwendet werden, eine Internet-Verbindung zum Zweck der Lizenzierung aufzubauen.

Software-Aktivierung

Spätestens wenn die Testphase abgelaufen ist, muss die Software aktiviert oder deinstalliert werden. Zur Aktivierung selektieren Sie im Monitormenü “Hilfe” den Menüpunkt “Lizenzinfo und Aktivierung”.

Sie können hier ablesen um welche Software- Version es sich handelt und wie die Software lizenziert ist, d. h. dass die Testversion abgelaufen und die Software noch nicht aktiviert/lizenziert ist.

Mit Klick auf die Lizenzbedingungen wird der entsprechende Vertragstext eingeblendet. Mit der Aktivierung / Lizenzierung der Software akzeptieren Sie die Lizenzbedingungen.

Zur Aktivierung der Software klicken Sie auf den Button “Aktivierung”. Im folgenden Fenster können Sie zwischen einer Online- und einer Offline- Variante wählen.

In der Offline-Variante muss eine Datei, die nach Eingabe von Lizenzschlüssel und Seriennummer erzeugt wird, an den Aktivierungs-Server geschickt werden und der daraufhin auf der Webseite angezeigte Aktivierungsschlüssel notiert werden. In der Online-Variante werden die Lizenzierungsdaten über einen Assistenten unmittelbar nach Eingabe an den Aktivierungs-Server weitergegeben und die Software damit unverzüglich freigeschaltet.

Nach der Wahl der Aktivierungsart werden die Lizenzdaten in die dafür vorgesehenen Felder eingetragen. Klicken Sie anschließend auf “Weiter”.

Offline-Variante

Die Offline-Variante wird in zwei Schritten durchgeführt. Im ersten Schritt muss eine Datei, die nach Eingabe von Lizenzschlüssel und Seriennummer erzeugt wird, an den Aktivierungs-Server geschickt werden. Auf der Webseite wird daraufhin ein Aktivierungsschlüssel angezeigt, der notiert werden muss, um im zweiten Schritt, der auch zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen werden kann, im Lizenzierungsfenster des Monitormenüs eingegeben werden zu können.

Die Offline-Variante wird über das Monitormenü “Hilfe / Lizenzinfo und Aktivierung” gestartet und im ersten Fenster des Aktivierungs-Assistenten selektiert. Klicken Sie auf “Weiter”. Im zweiten Fenster des Aktivierungs-Assistenten werden die beiden Schritte der Offline-Aktivierung erklärt.

Der erste Schritt, die Erstellung der Aktivierungsdatei, ist automatisch selektiert. Klicken Sie auf den Button mit “Weiter” und geben Sie im folgenden Fenster die Lizenzdaten ein. Klicken Sie “Weiter”.

Geben Sie nun Name und Pfad für die Aktivierungsdatei ein (z. B. auf dem Desktop). Standardmäßig wird das Installationsverzeichnis der Software und der Name ActiData.txt (mit Seriennummer) eingesetzt.

Nun wird die Aktivierungsdatei erstellt, die an den Aktivierungs-Server übergeben werden muss.

Die Datenübergabe von der Aktivierungsdatei an den Aktivierungs-Server kann auf zweierlei Weise erfolgen. Entweder kopieren Sie den Inhalt der Aktivierungsdatei mit Copy & Paste, nachdem Sie die Aktivierungsdatei mit einem Editor geöffnet haben, in das auf der Webseite geöffnete Fenster “Inhalt der Aktivierungsdatei” oder Sie klicken auf den Button “Durchsuchen” und selektieren die Aktivierungsdatei. Anschließend klicken Sie auf “Absenden”.

Daraufhin wird der Aktivierungs-Code generiert und auf der Webseite angezeigt. Notieren Sie sich den Aktivierungs-Code und setzen Sie die Aktivierung fort unter dem Menüpunkt “Hilfe / Lizenzinfo und Aktivierung”, indem Sie in der Offline-Variante den zweiten Schritt der Aktivierung ausführen.

Sollte der Aktivierungs-Server erkennen, dass Ihnen eine neuere Software-Lizenz zusteht und der Lizenzschlüssel zur installierten Software passt, wird mit der Aktivierung automatisch der neue Lizenzschlüssel angezeigt. Wenn Sie die neuen Features aktivieren möchten, notieren Sie sich den neuen Lizenzschlüssel, führen Sie die Aktivierung zu Ende und verwenden anschließend den neuen Lizenzschlüssel.

Der zweite Schritt der Offline-Variante wird über das Monitormenü “Hilfe / Lizenzinfo und Aktivierung” angestoßen. Nachdem die Offline-Variante gewählt wurde, selektieren Sie den zweiten Schritt.

Daraufhin öffnet sich ein Fenster des Aktivierungs- Assistenten zur Eingabe des Aktivierungs-Codes. Wenn Sie ihn eingetragen haben, können Sie “Weiter” klicken.

Sollten Sie vom Aktivierungs-Server während der Offline-Aktivierung einen neuen Lizenzschlüssel erhalten haben (siehe oben bei Anzeige des Aktivierungs- Codes), so geben Sie zusätzlich diesen Lizenzschlüssel für ein Lizenz-Update ein.

Klicken Sie auf “Weiter”. Die Lizenzdaten werden geprüft und übernommen.

Nach Abschluss der Aktivierung kann im Fenster für die Lizenzdaten abgelesen werden, dass es sich bei der eingesetzten Software um eine korrekt aktivierte Vollversion handelt.

Kontakt aufnehmen

Kontaktdaten